TU Berlin – FZS Forschungszentrum Strangpressen

Wissenschaftliche Aussprache, 17. Dezember 2018, Berlin

Wissenschaftliche Aussprache von Herrn Dipl.-Ing. Felix Gensch

Am 17.12.2018 findet im Rahmen des Promotionsverfahrens die wissenschaftliche Aussprache unseres ehemaligen Mitarbeiters Herrn Dipl.-Ing. Felix Gensch zum Thema „Grundlegende Charakterisierung des Strangpressprozesses pressnahtbehafteter Magnesium-Hohlprofile: Experimentelle und numerische Betrachtungen“ statt. Beginn der wissenschaftlichen Aussprache ist um 9:00 Uhr am Fachgebiet Metallische Werkstoffe, Ernst-Reuter-Platz 1, 10587 Berlin, Raum BH 248. Herr Gensch ist nach seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter zur INGWERK GmbH in Berlin gewechselt. In seiner Funktion als Innovationsmanager beschäftigt er sich auch weiterhin mit der Umformung und Entwicklung von metallischen Werkstoffen.

Mitgliederversammlung des Fördervereins, 9. Mai 2019, Berlin

Ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins des Forschungszentrum Strangpressen Berlin e.V.

Am 9.5.2019 findet die jährliche ordentliche Mitgliederversammlung des Forschungszentrum Strangpressen Berlin e.V. statt. Die Sitzung findet in dem Räumlichkeiten des FZS im Zeitraum von 10:30 Uhr bis 14:00 Uhr statt.

Direktes und indirektes Strangpressen, 20. – 21. Mai 2019, Berlin

DGM Fortbildungsseminar

Das Fortbildungspraktikum „Direktes und indirektes Strangpressen“ findet vom 20. bis zum 21. Mai 2018 in Berlin statt. Neben den theoretischen Grundlagen zum direkten und indirekten Strangpressen von Leicht- und Schwermetallen werden den Teilnehmern die Grundlagen des Strangpressens in praktischen Versuchen auf der 8 MN Strangpresse des FZS nähergebracht.

Die Anmeldung zu dem Seminar erfolgt über die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V..